You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

/ecm diskurs 48: Sind wir jemals digital gewesen? Anmerkungen zu einer Post-digitalen Kunstvermittlung und ihren Körpern

 

Freitag, 26. Juni 2020, 16h30, via zoom
Workshop mit Gila Kolb (forschende Kunstpädagogin, Kunstvermittlerin)
Im Rahmen des Angewandte Festival 2020

Workshop mit Gila Kolb (forschende Kunstpädagogin, Kunstvermittlerin)
Im Rahmen des Angewandte Festival 2020

Dass Menschen nicht nur mit dem Kopf, sondern auch mit dem Körper lernen, ist im Kontext der Bildungstheorien eine stehende Überlegung, die in unterschiedlichen historischen Situationen immer wieder als Argument angeführt wird. In einer geradezu reflexhaften Weise wird es dem Lernen mit und im Digitalen entgegengestellt – auch und gerade, wenn es um Kunst und ihre Vermittlung geht. Wie können Körper im Kontext von Bildung gelesen werden? Wie können sie aufeinander reagieren?  Welche Potentiale hat der Einbezug der wissenden Körper im Kontext der digitalen Welten des „distance learnings“?